Schulstation an der
Gretel-Bergmann-Gemeinschaftsschule

Die Schulstation an der Gretel-Bergmann-Gemeinschaftsschule besteht seit November 2002. Ziel und Aufgabe der Mitarbeiter der Schulstation ist es, in enger Kooperation mit der Schule, Problemlagen von Schülern zu erkennen und niedrigschwellige Hilfsangebote an die Kinder und deren Familien zu unterbreiten.

Sie können – aufbauend auf den Lernerfahrungen der Kinder – Alltagswissen sowie Möglichkeiten und Wege der Problem- und Konfliktlösung vermitteln und in einem vom schulischen Lernen und Zensuren weitgehend unbelasteten Feld trainieren.
Damit vermittelt die Schulstation zwischen dem Lebensalltag der Kinder und den für sie zuständigen Sozialisationsinstanzen.

Als grundlegende Werte des Umgangs miteinander werden dabei Gewaltfreiheit, Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen sowie Gleichberechtigung und Fairness untereinander angesehen. Wir sind in unserer Arbeit an Werten wie Professionalität, Kompetenz, Kreativität, Spaß und Gelassenheit im Umgang mit Kindern und Familien orientiert.

Angebote im Überblick

  • präventive Angebote/Projekte und Unterstützung in der emotionalen-sozialen Entwicklung

  • Intervention und Hilfestellung in Konflikt- und Krisensituationen

  • offene Gesprächs-, Kontakt-, Freizeit- und Ferienangebote

  • Zusammenarbeit und Beratung mit Lehrer/innen und Erziehungsberechtigten

  • Mitwirkung in Unterrichtsprojekten und in schulischen Gremien

  • Kooperation und Vernetzung mit dem Gemeinwesen

  • Ferienangebote und -fahrten

  • Kooperation mit umliegenden Freizeiteinrichtungen

Schulstation Bruno
an der Gretel-Bergmann-Gemeinschaftsschule
Schleusinger Str. 17
12687 Berlin

Michael Speck

Tel.: 030 – 93 02 28 01
Fax.: 030 – 932 11 81
E-Mail: schulstation.bruno@jao-berlin.de