Internationale Begegnung mit der Partnerschule aus Lettland

Nach einer 10 Jahre bestehenden Tradition führte unsere Schule auch dieses Jahr wieder eine internationale Begegnung mit unserer Partnerschule aus Lettland durch. Dies wäre ohne die Unterstützung von mehreren örtlichen Unternehmen nicht möglich gewesen.

Im September hatten wir das Vergnügen unsere Gäste aus der lettischen Stadt Saldus bei uns willkommen zu heißen. 14 Schüler und zwei Lehrer nahmen den 1.200 km langen Weg auf sich, der normalerweise 15 Stunden Busfahrt gedauert hätte, konnte er dieses Jahr mit der freundlichen Unterstützung der Stiftung „West-östliche Begegnung“ aber mit dem Flugzeug bewältigt werden. Diese Stiftung fördert die Völkerverständigung und den Frieden durch die Vertiefung und Auswertung von gutnachbarlichen Beziehungen und Kontakten zwischen den Menschen in Deutschland und in den Partnerländern der Stiftung. Hierfür danken wir ganz herzlich.

Im Rahmen unseres Programms organisierten wir einen Teambuilding-Kurs bei Kids und Co, einem Partner-Jugendverein unserer Schule. Alle Kinder machten bei einer bilingual gestalteten Stadtrallye mit. Unsere Schüler führten eine selbst vorbereitete Stadtführung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins durch. Und als Höhepunkt der deutsch-lettischen Beziehung dieser Woche war die Führung durch das Deutsch-Russische Museum in Berlin-Karlshorst.

Im Oktober durften wir die bezaubernde Schönheit von Lettland kennen lernen. Unsere lettischen Freunde zeigten und Saldus, Jurmala und die Hauptstadt Riga. Im Anschluss bekamen wir nur positive Feedbacks von beiden Seiten mit dem Vorsatz sich wieder zu sehen und die Beziehung zwischen unseren Schulen zu pflegen.